Internetquellen zitieren für Hausarbeiten

Dieser Artikel behandelt ausschließlich Zitierregeln für Internetnetquellen. Weitere Zitationshinweise erhalten sie hier: Zitierregeln einer Hausarbeit, Fußnoten von Hausarbeiten mit Word erstellen, Anfertigen eines Literaturverzeichnisses.

Beispiel für richtiges Zitieren von Internetquellen:

Statistisches Bundesamt (Hg.): Frauenanteile nach akademischer Laufbahn. URL: http://destatis.de/themen/d/thm_bildung3.php. [Stand: 15.02.2007]

Neben dem Autoren, der Überschrift und der genauen Angabe der Adresse (URL) ist das Abrufdatum relevant, da sich Informationen im Internet schnell verändern können.

Hinweise für das Zitieren von Internetquellen:

Immer bedenken: Wenn etwas im Internet steht, dann heißt das nicht, dass es wahr ist – und schon lange nicht, dass es wissenschaftlich überprüft wurde. Das gilt zwar auch für schriftliche Publikationen, doch gerade bei Internetquellen sollte man auf Seriösität der Ausführungen achten, schließlich kann jeder ins Netz stellen was er will.

Spezielle Hinweise für Zitate aus der Wikipedia (http://de.wikipedia.org):

Wikipedia ist das größte und freieste Lexikon der Welt mit Hunderttausenden Artikeln zu unterschiedlichsten Themen. Und gerade weil es so frei ist, wollte man vorsichtig sein, wer was und mit welcher Motivation schreibt und speichert. Deshalb gilt:

  • (neue) Artikel, die nur aus einem Absatz bestehen (sogenannte „Stubs“) lieber nicht zitieren.
  • Auf den Link „Versionen / Autoren“ klicken und die Änderungen, die der Artikel im Laufe der Zeit erfahren hat, verfolgen und nachvollziehen.
  • Ein Blick auf die „Diskussionsseite“ der jeweiligen Artikel hilft bei der Beurteilung. Manchmal finden hier regelrechte Ideologiekämpfe statt, die nicht zur Seriösität eines Artikels beitragen.
  • Wikipedia selbst hat eine „Liste exzellenter Artikel“, die auch wissenschaftlichen Anforderungen standhalten. Zitate aus diesen Artikeln sind in den meisten Fällen kein Problem.