Inhaltsverzeichnis von Hausarbeiten

Hier wird aufgezeigt, wie ein Inhaltsverzeichnis auszusehen hat, welche Angaben es beinhalten muss und wie es formatiert werden soll.

  • Das Inhaltsverzeichnis vermittelt einen detailierten Überblick über den Aufbau der Hausarbeit.
  • Es sollte nicht nur die inhaltliche, sondern auch die gedankliche Gliederung darstellen.
  • In der Regel wird nach dem Kaskadenprinzip gegliedert bzw. nach dem Prinzip „Vom Allgemeinen zum Besonderen“.
  • Ober- und Unterpunkte können im Schriftbild variieren.
  • Unterpunkte sollten nach Möglichkeit eingerückt werden (Mit der TAB-Taste, nicht manuell mit der Leertaste!).
  • Prägnante Überschriften, die halten was sie versprechen, dienen der Verständlichkeit.

Beispiel für ein Inhaltsverzeichnis einer Hausarbeit:

1. Das Experiment „Frauenstudium“ in Zürich

1.1 Entwicklung des Frauenstudiums in Zürich

1.1.1 Anteil der Frauen an der Züricher Studentenschaft

1.1.2 Promotionen – ein Indikator für den Erfolg der Studentinnen

1.1.3 Lehrende Frauen – die große Ausnahme

1.2 Studentinnen in naturwissenschaftlichen Fächern